Kontakt
  • Home
  • Kontakt
  • Sitemap
Zahnarzt Dr. med. dent. Witold Jadczewski

Nach der Implantation

Einfügen des endgültigen Zahnersatzes

Nach der Implantation

Es dauert zwei bis sechs Monate, bis in Ruhe eine direkte Verbindung zwischen Implantat und Kieferknochen entstanden ist. In der Zwischenzeit wird Ihr Zahnersatz im Dentallabor hergestellt.

Natürlich müssen Sie nicht bis zur Anpassung der neuen Krone oder Prothese mit einer Zahnlücke leben. Mit kleinen Änderungen kann eine eventuell vorhandene Prothese so angepasst werden, dass das Implantat nicht belastet wird. Bei einzelnen fehlenden Zähnen können wir z. B. eine Klebebrücke anpassen, um die Zahnreihe zu schließen. Nach der Einheilzeit wird das Implantat unter örtlicher Betäubung freigelegt und anschließend mit dem Zahnersatz versorgt.

Nachsorge

Implantate können prinzipiell unbegrenzt lange erhalten bleiben – dauerhaft und zuverlässig wie natürliche Zähne.

Damit unnötige Komplikationen von vorneherein ausgeschlossen sind, ist eine einwandfreie Pflege und regelmäßige Kontrolle des Implantats allerdings dringend erforderlich. Denn das Zahnfleisch um ein Implantat kann genauso erkranken wie der Zahnhalteapparat eines natürlichen Zahns.

Wir zeigen Ihnen in der Praxis, wie Sie Ihr Implantat richtig pflegen und welche Hilfsmittel geeignet sind. Auch bei Implantaten können durch die häusliche Mundhygiene nicht immer alle Zahnbeläge vollständig entfernt werden. Daher empfehlen wir Ihnen, etwa halbjährlich, professionelle Reinigungen in unserer Praxis. Dabei werden alle bakteriellen Beläge entfernt – ein guter Schutz nicht nur für Ihre „neuen“ Zahnwurzeln.